Patidische Staatsbürgerschaft

Aus Puerto Patida Wiki
(Weitergeleitet von BürgerInnen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer einen patidischen Ausweis hat, ist BürgerIn von Puerto Patida. Menschen, die im Besitz einer solchen Staatsbürgerschaft sind, dürfen nicht von den Kannibalen Jacques Gusto und Kai Scullion gefressen werden. Daher ist die Erlangung der patidischen Staatsbürgerschaft für alle Angeschwemmten erklärtes Ziel - wohingegen die UreinwohnerInnen von Puerto Patida alle qua Geburt eine patidische Staatsbürgerschaft besitzen.

Nach dem Tod Kai Scullions und der vorhergehenden Abschwörung vom Kannibalismus von Jacques Gusto, befahl Sancho Pancho eine Freiheitsstrafe für jegliche Personen, die ohne gültigen Ausweis angetroffen werden. Im Hinblick auf die Erschließung der Insel durch den Tourismus wollte er so den Zuzug auf die Insel eindämmen. Die entsprechende Bekanntmachung lautete:

"Bekanntmachung für patidische Neuankömmlinge: An alle Angeschwemmten: Willkommen auf Puerto Patida! Bitte beachten Sie folgende Hinweise: Jede Person ist verpflichtet, jederzeit einen gültigen Lichtbildausweis vorzuweisen. Die schließt bekannterweise Bibliotheksausweise, Impfausweise, Parkausweise, Presseausweise, Schüler- und Studentenausweise, Spenderausweise, beziehungsweise Halbwaise und Energieausweise für Gebäude in Blockbauweise aus. Lediglich offizielle patidische Bürgerausweise werden anerkannt. Werden mehrere Personalausweise mitgeführt, heben sich diese wechselweise gegenseitig auf. Bis ein neuer Vertilgungsverantwortlicher - im Volksmund Kannibale genannt - seinen Dienst aufnimmt, wird Zuwiderhandlung augenblicklicherweise mit Freiheitsstrafe geahndet. Eine Ausweisung jeglicher Art und Weise ist nicht vorgesehen. Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das Einwohnermeldeamt von Cefurbo."[1]

Patidische BürgerInnen werden in der männlichen Form Patino und in der weiblichen Form Patina genannt. Die meisten Patino sind braunhaarig, die meisten Patina rothaarig. Mit zunehmendem Alter schwimmen die Patina gern im Wasser und ihre Haare färben sich durch die Algen häufig grün.

Der kleinste Bürger Puerto Patidas wird automatisch zum Präsidenten, wenn er das 25. Lebensjahr erreicht hat. Dem größten Bürger wird eine besondere Ehre zuteil - er wird geköpft. Mittlerweile wird diese Tradition nur noch einmal im Jahr mit einer Person durchgeführt, da es bei Einführung der Regel dazu führte, dass alle Personen geköpft werden mussten, die größer als der Präsident waren.
  1. S03F09 UhrSymbol.png 47:29 Min.